Paul Lapp studierte bis 2016 Jazz-Kontrabass bei Prof. Pepe Berns und Matze Eichhorn an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Im Februar 2019 schloss er sein zweites Studium im Hauptfach klassischen Kontrabass bei Prof. Frithjof-Martin Grabner an der HMT-Leipzig erfolgreich ab. Während seines Studiums hatte er unter anderem Unterricht bei Richie Beirach, Heinrich Köbberling, Johannes Enders und besuchte Workshops und Masterclasses u.a. bei John Taylor, Palle Danielson, Dave Liebman, Mark Turner, Billy Hart und Tim Lefebvre. Von 2007 bis 2009 war er Mitglied der „JayJayBeCe Big Band“ unter der Leitung von Christoph Griese und von 2010 bis 2013 des Landesjugendjazzorchester Brandenburg „LaJJazzO“ unter der Leitung von Jiggs Wigham.  Des Weiteren spielte er im Orchester der HMT-Leipzig und in bundesweiten Projektorchestern. Neben seinem eigenen Projekt „Paul Lapp – Form“, ist er aktives Mitglied verschiedener Bands und Ensembles wie Welcome Inside The Brain, Church Of Jupiter oder dem STEGREIF.orchester. Erfolgreiche Teilnahme und Preisträger bei „Jugend Komponiert“ (2008), „Berliner-StuVo-Jazzcontest“ (2009), „Jugend Jazzt“ (2009), Sonderpreis für die „beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes“ mit einer Eigenkomposition beim XIV. Hochschulwettbewerb für Ensemble der HMT-Leipzig (2011). Konzerte führten ihn u. a. durch Deutschland, in die Türkei, nach Frankreich, Belgien, Österreich, Israel und Russland.

Impress | © 2018 Paul Lapp